Die Suche nach mehr Ertrag

Die Suche nach mehr Ertrag

Wer gegenwärtig sein Geldvermögen vermehren möchte, muss jenseits der beliebten Sparbücher nach Möglichkeiten Ausschau halten. Während mit den aktuellen Sparzinsen in Österreich nicht einmal die Inflation abgedeckt wird, fragen wir heute Herrn Aldo Zuzzi, gewerblicher und unabhängiger Vermögensberater in Wien, welche Lösungen er seinen Kunden anbietet.

Guten Tag Herr Zuzzi, was dürfen sich Ihre Kunden von Ihnen und Ihrer Vermögensberatung erwarten?

Was der Kunde von mir erwarten kann, ist einfach formuliert: Antworten und Lösungen auf die Frage, wie er die Möglichkeiten des Finanzmarktes für sich und seine Familie am besten nützt. Ein lösungsorientierter Ansatz erfordert zuerst eine genau Analyse.

Wo steht der Kunde, worauf sollte sich der Kunde einstellen und wie kann er seine Möglichkeiten am besten für sich und seine Familie nutzen.

Welche Renditen werden derzeit mit den klassischen Anlageprodukten erzielt?

Die Zeit der risikolosen Zinsen ist vorbei und das, sehr wahrscheinlich, für eine längere Zeit. Sparbuch bringt nichts und bei den klassischen Anleihen ist der Ertrag gering und das Risiko hoch. Wer also absolute Sicherheit will, muss auf Ertrag verzichten.

Sind Ihre Kunden damit zufrieden oder gibt es noch Alternativen dazu?

Auch wenn es schwer zu glauben ist, bei manchen Investoren hat sich sowas wie Resignation breit gemacht.

Einstmals war es einfach Sparzinsen über 3 Prozent und mehr zu erzielen. Heute sind solche Renditen nur außerhalb der Klassiker, wie Sparbuch oder Lebensversicherungen, noch zu erzielen. Zum Beispiel mit Sachwerten.

Was sind Sachwerte und warum sind Sachwerte für ein Portfolio wichtig?

Dafür ist es hilfreich den Unterschied zwischen einem Sachwert und einem verbrieften Wert zu kennen.

Beim Sachwert bin ich Eigentümer einer Sache, bei einem verbrieften Wert wird ein Recht oder ein Anspruch garantiert.

Dies erfolgt in Form einer Verbriefung. Jede Anleihe ist ein Versprechen auf die Zukunft!

Bei Sachwerten sieht das anders aus. Ich besitze eine Sache und diese Sache erwirtschaftet Erträge und diese Erträge sind die Basis meiner Verzinsung. Das ist das Prinzip nachdem z.B. die Solvium Capital ihre Produkte erstellt. Der Kunde wird Eigentümer und Solvium sorgt dafür, dass der Sachwert ertragreich verwendet wird.

Was ist Solvium bzw. was bietet Solvium an?

Bei Solvium handelt es sich um ein Investment in fabriksneue Wechselkoffer. Ein Wechselkoffer ist ein Container der ähnlich eines Seecontainers im kombinierten Verkehr eingesetzt wird. Durch ein Investment wird man Eigentümer eines solchen Transportbehälters und verdient an der Vermietung eines solchen. Nach der Mietperiode kauft Solvium die Wechselkoffer zum Festpreis wieder zurück. Dabei lassen sich derzeit Mieteinnahmen in der Höhe von 11,60 Prozent erzielen.

Ristelhueber Kombiverkehr.jpg
Von SpedCHEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

solvium-berechnung

 

Wer ist für ein Investment in Solvium geeignet?

Der klassische Solviumkunde ist meist über 40 Jahre alt und hat bereits ein gewisses Kapital angespart.

Sein Ziel ist es mittelfristig, d.h. 3 bis 7 Jahre monatlich Erträge zu erwirtschaften, ohne das die Schwankungen an den Börsen seine Erträge beeinflussen.

Kurz ein besonnener Sparer, welcher verstanden hat, dass Erträge aus der Sache erwirtschaftet werden.

Somit kein Investment für Zocker oder Renditeoptimierer!

Kingt gut, aber bei derart hohen Erträgen kommt Misstrauen auf. Bei sogenannten Schiffsbeteiligungen kam es schlussendlich auch in der Vergangenheit zu mehreren Querelen. Worin bestehen die Unterschiede bzw. welche Sicherheiten hat ein Anleger bei Solvium, dass es hier nicht ebenfalls zu Problemen kommt?

Diese Frage stellt sich tatsächlich in jedem Kundengespräch, da meist die Begriffe verwechselt werden.

Die Schiffsbeteiligungen bei Containerschiffen ist eine Sache, der Kauf von Schiffscontainern eine andere Sache. Da gäbe es viel zu sagen, aber wir haben das Problem einfach gelöst. In Österreich werden ausschließlich Wechselkoffer angeboten. Diese sind nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Einsatz. Damit hat der Kunde auch wirklich die Möglichkeit sein Eigentum zu sichern.

Auf was muss ein potentieller Anleger achten bzw. haben Sie Tipps für Anleger, die in derartige Investments einsteigen möchten?

Aus meiner Sicht sind es drei Dinge die der Anleger beachten soll:

Erstens macht die Anlage Sinn. Das heißt, kann ich verstehen, wie die angekündigten Erträge erwirtschaftet werden.

Zweitens wie lange ist die Firma am Markt und wie viele Kunden konnte sie von ihrem Angebot überzeugen.

Und Drittens, wie hoch ist die Erfüllungsquote, was wurde versprochen und was wurde gehalten!

Mit welchen Kosten muss der Kunde rechnen?

Die Abschlusskosten für den Kunden sind das Agio, welches 3 % beträgt. Laufende Kosten hat der Kunde keine.

Auch beim Rückkauf des Wechselkoffers fallen keine weiteren Spesen an.

Und die steuerliche Situation für einen österreichischen Anleger?

Die Erträge sind grundsätzlich zu versteuern. Der Anleger soll aber wissen, dass er den Anlagefreibetrag bis zu € 730,- nutzen kann. Nachdem in Österreich erst ab einem Jahreseinkommen von € 11.000.- Lohn- bzw. Einkommensteuer fällig wird, gibt es hier im Familienumfeld steuerliches Optimierungspotenzial.

Wie sind die bisherigen Erfahrungen mit Solvium bzw. mit anderen Anbieter von Wechselkoffer?

Im Bereich der Wechselkoffer hat Solvium Capital ein Alleinstellungsmerkmal.

Die Erfahrungen der Kunden mit Solvium sind zu 100 % positiv. So hoch ist nämlich auch die Erfüllungsquote der Solvium Capital GmbH.

Warum haben Sie sich für Solvium entschieden?

Das Konzept ist schlüssig und die Menschen, die es leben, arbeiten professionell.

Vor allem ist das Ertrags/Risiko Verhältnis sehr vorteilhaft für den Kunden.

Mit jeder monatlichen Miete, die der Kunde erhält, wird sein Risiko geringer.

Und Solvium hat seit 5 Jahren jede Zahlung, welche angekündigt wurde, zu 100 % geleistet

Besser geht es nicht!

Wir danken für das Interview und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.

Bei Fragen oder Interesse steht Herr Aldo Zuzzi gerne zur Verfügung.

Zum Beraterprofil von Aldo Zuzzi

oben

Über FinanzBuddy

Seit 2013 das Portal für unabhängige Bewertungen von Finanzberatern in Österreich.

Weitere Anzeigen